Montag, 20. November 2017

[Review] Wet'n'Wild Megaglo Highlighting Powder in E218 Precious Petals


Schon seit seinem Erscheinen bin ich wahnsinnig neugierig auf den Champagne Pop-Highlighter von BECCA. Da er jedoch recht dunkel und meine Haut sehr hell ist, habe ich starke Zweifel, dass er mir stehen würde und würde nur ungern das Risiko eingehen, mir ein Produkt zu kaufen, dass ich nicht regelmäßig benutzen würde.

Daher habe ich mich dafür entschieden, erst einmal mit einem Dupe vorlieb zu nehmen: dem Megaglo Highlighting Powder von Wet’n’Wild in der Farbe E218 Precious Petals.

Beim Megaglo Highlighting Powder soll es sich um einen Highlighter mit ultra-perligem Finish handeln. Dabei soll er hoch pigmentiert sein und sich einfach verblenden lassen.

Precious Petals richtet sich an helle bis mittlere Hauttypen. Es ist ein recht warmer, goldig-rosiger Champagnerton.

Wie alle Produkte der Marke ist auch dieses tierversuchsfrei.

Für das 5,4g-Döschen habe ich im niederländischen Onlineshop Boozyshop 5,29€ bezahlt.

Die Haltbarkeit nach dem ersten Verwenden beträgt 24 Monate.

Hersteller:
Markwins Beauty Products Inc.,
CA 91789.





Der Highlighter hat eine sehr interessante Farbe. Im Pfännchen wirkt er fast roségolden und recht warm. Beim Swatchen ist er jedoch goldiger und um Einiges heller. Für meine sehr helle Haut ist er daher auch keineswegs zu dunkel, vor allem wenn ich einen fluffigen Pinsel verwende. Der Highlighter hat eine ganz feine, seidige Textur, ohne jedoch zu stauben oder zu krümeln. Das Dosieren geht schnell und einfach, ohne dass ich mit dem Pinsel viel Druck ausüben muss.

Mit meinem synthetischen Highlighterpinsel von Real Techniques lässt sich eine ganz dünne Schicht auftragen. Der Highlighter schenkt meiner Haut einen intensiven Glow. Bei genauem Hinsehen sind dabei auch die Schimmerpartikel auf der Haut zu sehen. Groben Glitzer muss man jedoch nicht befürchten. Das Ergebnis ist nicht gerade dezent und für mich daher auch nicht alltagstauglich. Für den Abend zum Ausgehen liebe ich jedoch diesen Look. Precious Petals schenkt meiner Haut Wärme und fast schon feuchten Glanz.



Beim Platzieren achte ich immer darauf, dass ich Hautbereiche mit großen Poren vermeide. Diese werden durch den Highlighter nämlich unschön betont. Am liebsten trage ich den Highlighter auf die Wangenknochen und im inneren Augenwinkel auf.

Zum Abschminken verwende ich immer meinen Make up Eraser und Wattepads mit Mizellenwasser. Damit lässt sich der Highlighter schnell und rückstandslos entfernen.

Da ich Champagne Pop nicht besitze, kann ich mich leider nicht dazu äußern, inwiefern es sich hier wirklich um ein Dupe dafür handelt. Wenn ich mir Swatches online ansehe, kann ich aber sehen, dass sich die Farben recht nahe kommen.


Fazit:

Ich mag diesen Highlighter unheimlich gerne und habe mich auch dazu entschieden, mir Champagne Pop nicht zu kaufen. Precious Petals ist gut pigmentiert, sehr ergiebig und haftet gut auf der Haut. Zudem ist der Highlighter tierversuchsfrei und preiswert. ighlighter hat eine tolle

Liebe Grüße!

Freitag, 17. November 2017

[Review] Wet'n'Wild ColorIcon Bronzer in E7431 Reserve Your Cabana


Heute möchte ich euch einen meiner momentanen Highlighter-Favoriten vorstellen, den Wet’n’Wild Coloricon Bronzer in der Farbe E7431 Reserve Your Cabana.


Die Bezeichnung Bronzer finde ich irreführend, denn es handelt sich hier eindeutig um einen Highlighter. Reserve Your Cabana ist ein heller, goldstichiger Highlightton mit superfeinem Schimmer. Zudem hat er Lichtschutzfaktor 15.

Wie alle Produkte der Marke ist auch dieses tierversuchsfrei.

Die Haltbarkeit nach dem ersten Verwenden beträgt 18 Monate.

Hersteller:
Markwins Beauty Products Inc.,
CA 91789.





Das Puder befindet sich in einem unheimlich großen, aber flachen Döschen. Ich kann mir nicht vorstellen, dass ich es jemals aufbrauchen könnte – 13g sind einfach unheimlich viel. Zumal dieses Puder auch noch sehr ergiebig in der Anwendung ist.

Aufgrund seiner sehr zarten, feinen Textur lässt sich das Puder problemlos mit meinen synthetischen Pinseln aufnehmen. Der Auftrag gelingt auf Anhieb gleichmäßig und präzise. Dabei staubt und krümelt das Puder nicht; es ist auf der Haut auch kaum als solches erkennbar. Es scheint nahezu mit der Haut zu verschmelzen und schenkt ihr einen dezenten, ganz feinen Glow. Das Ergebnis ist unheimlich fein und alltagstauglich. Es sind keine Glitzer- oder Schimmerpartikel zu erkennen. Die Haut sieht einfach nur etwas strahlender aus, ohne fettig zu wirken. Zudem wird ihr ein ganz leichter Hauch Wärme geschenkt. Das ist genau das, was ich im Arbeitsalltag brauche.



Und auch der Halt konnte mich überzeugen. Bei mir hält das Puder den ganzen Tag, sodass Nachschminken nicht notwendig ist. Lediglich am Abend trage ich manchmal noch eine zweite Schicht auf, um den Look zu intensivieren. Die erste Schicht ist dann aber auch noch auf der Haut sichtbar.

Zum Abschminken verwende ich übrigens immer meinen Make up Eraser und/oder Mizellenwasser und Wattepads. Damit lässt sich das Puder problemlos entfernen.


Fazit:

Ich würde mir dieses Puder jederzeit nachkaufen. Es hat mich qualitativ überzeugt. Zudem ist es tierversuchsfrei und unheimlich günstig!

Liebe Grüße!

Dienstag, 14. November 2017

[Review] Milani Powder Blush in 01 Romantic Rose


Heute möchte ich euch das Milani Powder Blush in der Farbe 01 Romantic Rose vorstellen.

Die Powder Blushes von Milani sollen sich durch eine seidig-weiche Textur und ideale Farbabgabe auszeichnen. Zudem sollen sie sich einfach verblenden lassen.

Bei Romantic Rose handelt es sich um einen matten, warmen bis neutralen Altrosaton.

Für 17g Blush habe ich im niederländischen Onlineshop Boozyshop 12,45€ bezahlt.

Nach dem ersten Verwenden soll das Blush noch mindestens 24 Monate haltbar sein.

Hersteller:
Milani, Dist., L.A., CA 90058.





Romantic Rose ist eine wunderschöne Alltagsfarbe. Obwohl sie im Döschen für meinen Geschmack noch recht warm wirkt, kommt sie auf meiner Haut neutral bis pinkstichig heraus. Meinen Wangen wird ein frischer, aber gleichzeitig auch gedeckter Ton geschenkt. In einer dünnen Schicht aufgetragen ist das Ergebnis sehr subtil und natürlich. Da das Rouge jedoch gut geschichtet werden kann, kann die Farbe auch zu einem intensiven Ergebnis aufgebaut werden. Das Finish ist vollkommen matt. Wenn ich Lust auf Schimmer habe, trage ich darüber noch einen Highlighter auf. Das macht das Blush sehr wandelbar.



Und auch in jeder anderen Hinsicht ist dieses Blush wie für mich gemacht. Es hat eine supersofte, aber dennoch nicht staubige Textur, die sich kinderleicht mit meinen synthetischen Pinseln aufnehmen lässt. Es lässt sich auch ganz leicht und sehr ebenmäßig auftragen, ohne sich unschön in den Poren oder an trockenen Stellen abzusetzen.

Bei mir hält das Blush zudem den ganzen Tag, ohne nennenswert zu verblassen. Zum Abschminken genügen dennoch Wattepads und Mizellenwasser (oder mein Make up Eraser). Die Verträglichkeit ist bei mir hervorragend.


Fazit:

Romantic Rose ist ganz sicher nicht das letzte Blush dieser Reihe, das ich mir gekauft habe. Es konnte mich in jeder Hinsicht überzeugen. Zudem finde ich es toll, dass Milani-Produkte tierversuchsfrei sind.

Liebe Grüße!

Samstag, 11. November 2017

[Review] Zoeva 322 Brow Line Brush


Aktuell verwende ich zum Schminken meiner Augenbrauen sehr gerne die 322 Brow Line Brush aus der Rose Golden-Reihe von Zoeva. Dabei handelt es sich um einen synthetischen Augenbrauenpinsel mit Taklonhaar, mit dem sich sowohl Augenbrauenpuder, als auch cremige Augenbrauenprodukte auftragen lassen und die Brauen definieren lassen sollen.

Bei Douglas habe ich dafür 9,99€ bezahlt.

Hersteller:
Zoeva, Frankfurt, Germany.




Es gibt diesen Pinsel auch als klassische Variante mit schwarzem Stiel, aber ich habe mich schon auf den ersten Blick in die Roségold-Optik verliebt. Optisch ist dieser Pinsel ein echter Hingucker.

Aber auch in der Anwendung konnte er mich überzeugen. Die Pinselhärchen sind schön fest gebunden, sodass sie mein Augenbrauenpuder rasch aufnehmen. Da die Härchen jedoch auch weich sind, fühlt sich der Pinsel auf der Haut ganz sanft an. Er gibt das Puder sehr gleichmäßig ab und verblendet es gleichzeitig leicht. Die schmale, etwas längere Form sorgt zudem dafür, dass sich das Puder sehr präzise auftragen lässt, sodass ich meine Brauen in Form bringen kann, ohne sie zwangsläufig dicker schminken zu müssen.

Ich kann euch nur raten, die kleine Gummischutzhülle, die dem Pinsel beigelegt ist, aufzubewahren und nach dem Verwenden wieder über den Pinsel zu ziehen. Damit ist der Pinsel immer geschützt und behält seine Form bei.

Für die Pinselreinigung verwende ich übrigens immer den Brush Cleanser von MAC. Alle 2 Wochen kommt eine Pinselseife zum Einsatz. Bisher hat mein Pinsel noch kein Haar verloren und die Härchen fühlen sich so an wie direkt nach dem Kauf.


Fazit:

Ich kann euch diesen Pinsel sehr empfehlen. Er hat mich sowohl qualitativ, als auch in der Anwendung überzeugen können. Zudem ist er synthetisch; kein Tier musste also dafür leiden.

Liebe Grüße!

Mittwoch, 8. November 2017

[Review] Eve Lom Rescue Mask


In letzter Zeit habe ich unheimlich viel Gutes über die Rescue Mask von Eve Lom gehört und gelesen. Das machte mich so neugierig, dass ich mir schließlich auch ein Exemplar bestellt. Ob der Hype meiner Meinung nach begründet ist, erfahrt ihr hier…

Bei der Rescue Mask handelt es sich um eine Gesichtsmake auf Lehmbasis, die die Haut tiefenreinigen soll. Kampfer soll kühlend wirken, während Mandel-Extrakt Rötungen reduzieren soll. Kaolin soll überschüssigen Talg sowie Schwellungen reduzieren. Mandelpartikel sollen die Haut sanft peelen. Honig soll wiederum ein geschmeidiges Hautgefühl hinterlassen. 

Für die 50ml-Tube habe ich bei Douglas 54€ bezahlt. 

Nach dem ersten Verwenden soll die Maske noch mindestens 9 Monate haltbar sein.

Hersteller:
Dist. Space Brands Limited London WC1E 6JA




Der erste Eindruck dieser Maske war für mich gar nicht positiv. Nachdem ich das Hygienesiegel von der kleinen Tubenöffnung entfernt hatte, kam zunächst vor allem eine ölige Flüssigkeit zum Vorschein. Erst nach einer Weile kam die eigentliche, hell-beige Maske heraus, die eine cremig-pastöse Textur hat. 

Die Maske lässt sich kinderleicht auf der Haut verteilen. Ich trage immer nur eine ganz dünne Schicht auf, die jedoch vollkommen ausreicht. Die Maske hat einen recht starken Duft nach Minze und Kräutern. Ich empfinde ihn als belebend und angenehm. Während der Einwirkzeit fühlt sich die Maske leicht minzig auf der Haut an. Sie kribbelt etwas und hat einen kühlenden Effekt, den ich als angenehm empfinde. Wenn die Maske beginnt anzutrocknen, spannt die Haut und die Mimik ist recht eingeschränkt. 

Nach etwa 20 Minuten spüle ich die Maske immer zuerst mit den Händen und etwas warmem Wasser ab. Die letzten Reste entferne ich dann mit einem nassen Waschlappen. Nach dem Abtrocknen fühlt sich meine Haut superweich und glatt an. Sie fühlt sich richtig schön sauber an und wirkt ausgeglichener. Rötungen sind abgemildert und die Poren wirken feiner; vor allem die abschwellende Wirkung ist jedoch toll. Egal, ob die Haut wegen Schlafmangel etwas aufgequollen ist oder ob ein Pickel eine leichte Schwellung verursacht, die Maske mildern das Ganze merklich. Die Hautoberfläche wirkt glatter und gepflegter. Daher ist sie ideal um die Haut auf besondere Gelegenheiten vorzubereiten oder bei einem Akneschub wieder in Schuss zu bekommen. Meiner Meinung nach hält die Maske alles, was sie verspricht. Sie hat eine spür- und sichtbare Wirkung, mit der ich sehr zufrieden bin. 


Fazit:

Trotz des sehr hohen Preises würde ich mir diese Maske nachkaufen. Sie ist angenehm in der Anwendung; vor allem ist sie jedoch effektiv. Sie lässt Schwellungen und Rötungen abklingen, beruhigt Pickel und hinterlässt eine glatte, geschmeidige und reinere Haut. Zudem ist sie sehr ergiebig.

Liebe Grüße!

Sonntag, 5. November 2017

[Review] Ebelin Puderquaste


Beim täglichen Schminken kommt bei mir u.a. eine Puderquaste zum Einsatz. Zu meinen Favoriten diesbezüglich gehören die Puderquasten von Ebelin, die ich euch heute vorstellen möchte.

Die Puderquasten von Ebelin sollen sich perfekt zum Auftragen von losem und kompaltem Puder und Bronzer eignen. Für die Packung mit 2 Quasten habe ich bei dm 1,45€ bezahlt.

Hersteller:
dm-drogerie markt
Carl-Metz-Straße 1
D-76185 Karlsruhe.




Ich verwende Puderquasten immer zum Auftragen meines Gesichtspuders. Oft trage ich darunter eine Foundation und Concealer auf; manchmal jedoch auch nicht. Bei dem Puder handelt es sich schon seit Jahren um das Clearface Powder von Manhattan, mit dem meine zu Unreinheiten neigende Haut über viele Stunden mattiert bleibt und das zudem über eine leichte bis mittlere Deckkraft verfügt.

Die Puderquaste hat eine sehr weiche Oberfläche. Vor der Anwendung ist es jedoch ratsam, sie sich genau anzusehen. Ich habe festgestellt, dass die Oberfläche immer in eine Richtung „gebürstet“ zu sein scheint. Man sollte bei der Entnahme des Puders und beim Auftragen daher darauf achten, mit dieser Richtung mitzugehen. Wenn man sozusagen „gegen den Strich“ arbeitet, fühlt sich die Oberfläche der Quaste nicht nur rauer auf der Hautoberfläche an, das Ergebnis wird auch etwas unebenmäßiger.

Macht man jedoch alles richtig, dann lässt sich mein Gesichtspuder mit dieser Quaste sehr gleichmäßig auftragen. Wenn ich einen gewissen Druck aufwende, wird das Puder richtig schön in die Haut eingearbeitet, sodass meine Poren feiner und mein Hautbild glatter wirkt. Abschließend gehe ich immer nochmal mit einem fluffigen Puderpinsel über Haut, womit ich eventuelle Überschüsse schnell und einfach entfernen kann.

In der Regel benutze ich eine Quaste etwa eine Woche, danach kommt sie in die Waschmaschine. Ich wasche meine Quasten immer in einem Wäschenetz bei 30°C im Schonwaschgang. So eine Quaste lässt sich etwa 8-10x waschen, bevor sie sich langsam anfängt aufzulösen. Daher kaufe ich mir alle paar Monate eine neue Packung – seltener als bei vielen anderen günstigen Puderquasten. Die Ergiebigkeit empfinde ich als gut.


Fazit:

Ich kann euch diese Puderquasten empfehlen. Ich komme gut damit zurecht. Den Preis für zwei Quasten finde ich vollkommen in Ordnung. Zudem lassen sie sich in der Waschmaschine waschen und daher viele Wochen lang verwenden. 

Liebe Grüße!

Donnerstag, 2. November 2017

[Review] COLAB Dry Shampoo in Tokyo


In den vergangenen Jahren habe ich euch ja schon einige Trockenshampoos von COLAB vorgestellt. Heute nun soll es um die Sorte Tokyo gehen, die ich momentan verwende.

Dieses Trockenshampoo soll überschüssiges Fett aufsaugen und dem Haar sofort Frische verleihen. Es soll keine Rückstände hinterlassen und sich schwerelos im Haar anfühlen. Die Variante Tokyo soll nach Orchidee, Mandarine und Sandelholz duften.

Im Sale habe ich bei Feelunique.com für die 200ml-Flasche 4,44€ bezahlt.

Inhaltsstoffe:
Butane, Isobutane, Propane, Alcohol Denat., Aluminium Starch Octenylsuccinate, Parfum (Fragrance).

Hersteller:
SLG, Studio 8, Montpellier Street,
Cheltenham, GL50 1SS, UK.



Ich wasche mein Haar in der Regel alle zwei Tage. Am zweiten Tag verwende ich meist ein Trockenshampoo, da mein Haarsansatz schnell nachfettet, während meine Längen eher zu Trockenheit neigen. Dieses Trockenshampoo hat einen sehr feinen Sprühnebel, wodurch es sich sehr gleichmäßig im Haar verteilen lässt. Nach dem Auftragen ist es im Haar nicht spürbar und ganz schwerelos. Und auch unschöne weiße Rückstände kann ich auf meinem hellbraun-rötlichen Haar nicht feststellen.

Innerhalb kurzer Zeit nach dem Aufsprühen wird überschüssiges Fett aufgenommen und wirkt das Haar frischer und voluminöser. Dieser Effekt hält den ganzen Tag an, sodass ich nicht nachsprühen muss.

Abgesehen von der spezifischen Wirkung bin ich jedoch auch vom Duft sehr angetan. Tokyo duftet sehr blumig und frisch. Die Duftkomposition ist sehr ausgewogen und hat eine warme Basis. Ich mag sie unheimlich gerne und fühle mich damit sehr wohl, zumal sie nicht so intensiv ist, dass sie nennenswert mit meinem Parfum kollidieren würde.  


Fazit:

Ich kann euch dieses Trockenshampoo empfehlen. Es hat einen tollen Duft, hinterlässt keine sichtbaren Rückstände im Haar und sorgt für ein frisches Haargefühl. Ich würde es mir nachkaufen.

Liebe Grüße!