Montag, 25. September 2017

[Review] Charlotte Tilbury Legendary Lashes Mascara in Black Vinyl


Diesmal möchte ich euch von meinen Erfahrungen mit der Legendary Lashes Mascara von Charlotte Tilbury berichten. Sie soll den Wimpern Fülle Länge und einen Falsche Wimpern-Effekt verleihen. Marine Glycogen und Tamanu-Öl sollen zudem das Wimpernwachstum anregen und die Wimpern nähren sowie stärken. Die Tusche soll sich auf den Wimpern schwerelos anfühlen.

Bisher ist nur eine Farbnuance erhältlich, Black Vinyl.

Die Originalgröße mit 8ml kostet 32€. Ich besitze eine 4ml-Größe.

Nach dem ersten Verwenden soll die Mascara noch mindestens 6 Monate haltbar sein.

Hersteller:
Charlotte Tilbury Beauty Ltd.




Die Mascara verfügt über ein Nylonbürstchen, dessen Borsten sehr dicht beieinanderstehen und recht chaotisch“ angeordnet zu sein scheinen. Schon bevor ich die Mascara zum ersten Mal verwendet habe, hatte ich die Befürchtung, dass sie bei mir Fliegenbeine erzeugen würde. Und leider hat sich das auch bewahrheitet:

Das Bürstchen der Legendary Lashes Mascara kämmt meine Wimpern nicht ganz durch. Es gruppiert die Härchen vielmehr, die anschließend aneinanderkleben. Dies wird durch die cremige Textur der Tusche noch verstärkt. Das Ergebnis ist zwar tiefschwarz, geschwungen und voluminös; ich persönlich mag die Fliegenbeine aber überhaupt nicht. Bei mir sieht es aus, als hätte ich einige einzelne dicke Wimpern. Ich vermisse Dichte und Natürlichkeit.

Was den Tragekomfort betrifft, kann ich jedoch tatsächlich sagen, dass sich die Tusche recht leicht auf den Wimpern anfühlt. Sie ist nicht vollkommen schwerelos, aber doch nur wenig zu spüren. Der Tragekomfort ist dementsprechend hoch und der Schwung meiner Wimpern bleibt nahezu den ganzen Tag erhalten. Die Tusche krümelt nicht, setzt sich im Laufe des Tages aber minimal unter meinen Augen ab. Als besonders langanhaltend würde ich sie also nicht bezeichnen.

Zum Abschminken verwende ich immer einen ölhaltigen Augen-Make up-Entferner und Wattepads. Damit ist die Tusche ganz schnell und rückstandslos entfernt.


Fazit:

Ich bin enttäuscht von dieser Mascara und würde sie mir nicht nachkaufen. Farbe, Schwung und Volumen gefallen mir zwar sehr gut, jedoch erzeugt die Mascara bei mir jedoch auch stark Fliegenbeine. Zudem ist der Halt verbesserungswürdig. Den Preis empfinde ich in Anbetracht all dessen als zu hoch.

Liebe Grüße!

Freitag, 22. September 2017

[Review] Reminiscence N´ Roses Eau de Parfum


Diesmal möchte ich euch das Eau de Parfum N´ Roses von Reminiscence vorstellen. Es wird als orientalischer Chypre-Duft mit Rose Centifolia, Rose Damascena und Patchouli beschrieben.

Ich habe eine 1,8ml-Probe des Duftes. Die Originalgröße mit 50ml kostet auf Amazon um die 43€.

Nach dem ersten Verwenden soll das Eau de Parfum noch mindestens 36 Monate haltbar sein.

Hersteller:
Reminiscence
39, avenue de Cannes
06160 Juan-les-Pins




Meinen Geschmack trifft dieses Eau de Parfum absolut, denn ich liebe Rosendüfte. Und genau darum handelt es sich hier: N´Roses duftet nach einem frischen Strauß Rosen. Der Duft ist sehr intensiv, aber natürlich. Ich empfinde ihn als sehr frisch, belebend, sauber und elegant. Er ist eindeutig pudrig, aber beißt nicht in der Nase. Ich finde ihn großartig, da er intensiv und mild zugleich ist.

Aufgrund der hohen Duftintensität genügt bereits ein einzelner Sprühstoß, um viele Stunden über danach zu duften. Verteilt am Hals und an den Innenseiten der Handgelenke – dort also, wo die Haut besonders gut durchblutet ist – kann sich der Duft ideal entfalten. Ein Nachsprühen empfinde ich im Laufe des Tages nicht als notwendig. Die Ergiebigkeit ist dementsprechend hoch.


Fazit:

Ich mag diesen Duft unheimlich gerne und würde mir die Originalgröße nachkaufen, wenn Reminiscence-Produkte tierversuchsfrei wären. Halt, Ergiebigkeit und Qualität können überzeugen, aber Tierversuche möchte ich persönlich so wenig wie möglich unterstützen.

Liebe Grüße!

Mittwoch, 20. September 2017

[Review] Fenty Beauty Gloss Bomb in Fenty Glow


Als Fenty Beauty auf den Markt kam, bestellte ich mir direkt mehrere Produkte. Einer meiner Favoriten davon ist der Gloss Bomb-Lipgloss, den ich euch heute vorstellen möchte.

Momentan ist dieser Gloss in nur einer Farbe erhältlich, die jeder Frau schmeicheln soll: Fenty Glow. Er soll die Lippen zum Strahlen bringen und sie gleichzeitig pflegen.

Für 9ml Gloss habe ich im französischen Sephora-Onlineshop 17€ bezahlt.

Nach dem ersten Verwenden soll der Gloss noch mindestens 12 Monate haltbar sein.

Fenty Beauty-Produkte sind übrigens tierversuchsfrei.

Hersteller:
Kendo San Francisco CA 94105.




Der Gloss befindet sich in einem fünfeckigen, transparenten Stift mit silberfarbenem Verschluss. Die Kappe lässt sich einfach abdrehen. Beim Zudrehen rastet sie ein, sodass der Stift gtu verschlossen ist und sich in der Handtasche nicht von selbst öffnen kann. Praktisch!



Zum Auftragen gibt es einen sehr großen Schwämmchenapplikator, mit dem sich der gelige Gloss schnell auftragen lässt. Auf meinen Lippen kommt Fenty Glow als rosiger Nudeton heraus. Da meine Lippen von Natur aus relativ stark pigmentiert sind, wird meine Lippenfarbe kaum verändert. Dafür wird jedoch umso mehr Glanz auf die Lippen gezaubert. Obwohl es im Stift so wirkt, als seien goldfarbene Glitzerpartikel enthalten, sind auf den Lippen lediglich Schimmerpartikel zu sehen. Diese sind aber recht dezent, sodass sie nur beim ganz genauen Hinsehen erkennbar sind. Gemeinsam mit dem nassen Glanz wirken meine Lippen schön voluminös und sehr glossy. Für mich ist es ein idealer Alltagslook.



Ein schöner Bonus ist es, dass der Gloss die Lippen unheimlich gut pflegt. Er schenkt ihnen Feuchtigkeit und hat einen entspannenden Effekt. Trockene Stellen werden gemildert und meine Lippen bleiben über viele Stunden weich. Dadurch kann ich auf einen Lippenbalsam verzichten, wenn ich diesen Gloss verwende.

Auf meinen Lippen hält der Gloss übrigens 2-4 Stunden. Das finde ich vollkommen in Ordnung. Nach dem Essen muss man ihn jedoch auffrischen.


Fazit:

Ich mag diesen Gloss unheimlich gerne und würde ihn mir auf jeden Fall nachkaufen. Er hat eine leichte Farbabgabe und verleiht den Lippen einen wunderschönen Glanz. Zudem hat er einen guten Pflegeeffekt und ist tierversuchsfrei.

Liebe Grüße!

Montag, 18. September 2017

[Review] Charlotte Tilbury Beach Stick in Formentera


Heute möchte ich euch Charlotte Tilburys Beach Stick in der Farbe Formentera vorstellen, der sich ebenfalls in dem von mir gekauften Daytime Chic-Set befand.

Charlotte Tilbury zufolge soll der Stick seiner Trägerin einen Summer Glow verleihen. Er soll direkt auf Wangen und Lippen aufgetragen und anschließend mit den Fingerspitzen verblendet werden. Sie sind übrigens parabenfrei.

Formentera ist ein rosig-brauner Nudeton ohne sichtbaren Schimmer oder Glitzer.

Für den 6,5g-Stift bezahlt man z.B. im Onlineshop der Marke stolze 40€.

Nach dem ersten Verwenden soll der Stick noch mindestens 36 Monate haltbar sein.

Hersteller:
Charlotte Tilbury Beauty Ltd.




Ich war schon länger neugierig auf die Beach Sticks von Charlotte Tilbury, der hohe Preis hatte mich bisher jedoch immer abgeschreckt. Im Sale habe ich ihn im Set viel günstiger bekommen. Trotzdem würde ich nicht aus Überzeugung sagen, dass die Ausgabe es wert gewesen wäre.

Dabei ist Formentera eine wunderschöne Farbe, die den meisten Frauen stehen dürfte. Auf meiner sehr hellen Haut und auf meinen Lippen kommt sie als natürliche rosig-braune Nudefarbe heraus. Das Finish ist natürlich, nicht vollkommen matt. Die Haut scheint auf natürliche Weise zu strahlen, ohne dass Schimmer oder Glitzer sichtbar wären. Das Produkt lässt meine Haut frisch und rosig aussehen, ohne dass ich wirklich geschminkt aussehe. Das gefällt mir, auch es mit Sicherheit kein außergewöhnlicher Effekt ist.





Und auch die Textur ist angenehm. Der Stift hat etwas Seidiges und fühlt sich auf der Haut trockener an als ich das zunächst erwartet hatte. Ich trage ihn immer in kleinen Tupfern gezielt auf und klopfe das Produkt dann mit den Fingerspitzen in die Wangen ein. Auf den Lippen trage ich Formentera direkt auf wie einen normalen Lippenstift. Sowohl auf den Wangen als auch auf den Lippen lässt die Farbe leicht auftragen und schön gleichmäßig ausblenden. Harte Übergänge muss man also nicht befürchten. Da die Pigmentierung jedoch nur mittelmäßig ist, kommt man mit einer dünnen Schicht nicht sehr weit. Ich schichte die Farbe meist etwas, obwohl meine Haut von Natur aus sehr helle ist.

Was den Tragekomfort auf den Lippen angeht, besteht meiner Meinung nach jedoch Verbesserungsbedarf. Während ich den Stift auf den Wangen nahezu nicht spüre, fühlt er sich auf den Lippen leicht trocken und etwas rau an. Wenn meine Lippen trocken sind, kann ich ihn daher nicht verwenden, denn dann spannen meine Lippen unangenehm. Mit einer Lippenpflege darunter geht es aber.

Der Halt wiederum ist bestenfalls durchschnittlich. Wenn ich den Stift auf den Wangen mit Puderrouge fixiere, hält er zwar den ganzen Tag. Ohne Puderrouge ist er jedoch bereits nach wenigen Stunden so gut wie verschwunden. Auf den Lippen hält die Farbe bei mir höchstens 2-3 Stunden, auch wenn ich nichts esse. Da hatte ich mir doch etwas mehr erwartet.


Fazit:

Ich mag den Effekt dieses Stiftes, aber den Originalpreis empfinde ich in Anbetracht der durchschnittlichen Qualität doch als sehr übertrieben. Formentera ist eine wunderschöne Farbe mit einem natürlichen Finish. Sie lässt sich leicht auftragen und verblenden. Deckkraft und Halt sind jedoch bestenfalls durchschnittlich und das Produkt insgesamt nicht einzigartig.

Liebe Grüße!

Freitag, 15. September 2017

[Review] KIKO 3 in 1 Kabuki Brush


Diesmal möchte ich euch den 3 in 1 Kabuki Brush von KIKO vorstellen, den ich im KIKO-Sale ergattert habe.

Beim 3 in 1 Kabuki Brush handelt es sich um einen Mehrzweck-Pinsel für Gesichtspuder und Cremeprodukte. Es ist ein flacher, langer Pinsel mit türkisen Pinselspitzen. KIKO empfiehlt, ihn nach dem Waschen im Liegen trocknen zu lassen.

Im Angebot habe ich für den Pinsel 8,40€ bezahlt. Der Normalpreis beträgt 16,95€

Übrigens sind alle KIKO-Produkte tierversuchsfrei. Der Pinsel ist vegan.

Hersteller:
KIKO srl
Via Paglia, 1/D
24122 Bergamo, Italien.




Ich habe mir diesen Pinsel zum Konturieren gekauft, da ich eine solche Pinselform vorher noch nicht besaß. Für mein Gesicht hat der Pinsel die ideale Größe. Er ist nicht zu breit, sodass ich das Konturpuder gezielt und präzise auftragen kann. Zudem hat mir das Pinseldesign mit dem leicht schimmernden Griff sehr gut gefallen. Ich finde das Design zeitlos und modern zugleich.

Die Pinselhaare sind sehr weich, aber relativ dicht gebunden. Dadurch hat der Pinsel eine gewisse Dichte. Dementsprechend genügt es, mit dem Pinsel nur kurz in das Konturpuder zu stippen, denn er nimmt rasch und viel Produkt auf. Ebenso gleichmäßig und rasch lässt sich das Puder anschließend auch platzieren und auf die Haut auftragen. Nur, was das Verblenden angeht, muss ich hier mehr Mühe aufwenden. Der Pinsel trägt Puder sehr präzise und konzentriert auf, die Übergänge sind zunächst jedoch noch recht hart. Mit dem Pinsel lassen sie sich nur bedingt ausblenden. Ich verwende daher anschließend immer noch einen fluffigeren Pinsel, mit dem ich die Übergänge ausblende. Damit erziele ich das für schönste, natürliche Ergebnis.

Übrigens habe ich den Pinsel schon einige Male gewaschen und bisher hat er kein Haar verloren. Auch die Textur der synthetischen Haare hat sich nicht verändert. Die Qualität bewerte ich als dementsprechend gut.


Fazit:

Ich kann euch diesen Pinsel mit wenigen Einschränkungen empfehlen. Er ist gut verarbeitet, trägt Konturpuder präzise auf und kein Tier musste dafür leiden. Nur, was das Verblenden angeht, ist er nicht ideal.

Liebe Grüße!

Dienstag, 12. September 2017

[Review] KIKO Mini Divas by Benedetta Bruzziches Baked Blush in 01 Outstanding Cherry Flower


Heute möchte ich euch ein Produkt aus der aktuellen Limited Edition von KIKO vorstellen: Das Mini Divas Baked Blush. Es soll eine leichte Texter haben und hoch pigmentiert sein. Zudem soll es sich einfach ausblenden lassen und ein ebenmäßiges Finish haben. Das Blush ist in zwei Farbnuancen erhältlich. Hier geht es um 01 Outstanding Cherry Flower.

Für das 1,8g-Döschen habe ich im Onlineshop von KIKO im Angebot 5,55€ bezahlt.

Nach dem ersten Verwenden ist das Blush noch mindestens 30 Monate haltbar.

Übrigens sind alle KIKO-Produkte tierversuchsfrei.

Hersteller:
KIKO srl
Via Paglia, 1/D
24122 Bergamo, Italien.






Das Blush befindet sich in einem winzigkleinen Döschen. Ich habe es mir als Blush für den Urlaub gekauft, da es im Reisegepäck kaum Platz einnimmt. Darüber hinaus hat mich jedoch auch die Qualität des Blushes überzeugen können:

Es handelt sich hier um ein unheimlich feines, nicht staubiges gebackenes Blush. Es lässt sich wunderbar aufnehmen mit meinen synthetischen Rougepinseln und auftragen, ohne zu krümeln. Die Pigmentierung empfinde ich als genau richtig. Das Blush ist nicht extrem deckend, aber lässt sich gut aufbauen. Dadurch sind sowohl sehr dezente, als auch intensive Looks möglich. Das feine Blush verbindet sich sehr gut mit meiner Haut und setzt sich nicht in den Poren ab. Zudem lässt es sich mühelos ausblenden.





Outstanding Cherry Flower ist für meinen hellen Teint eine tolle, frische Farbe. Sie schenkt meinen Wangen einen Rosaton mit minimalem Schimmer. Das Finish ist sehr natürlich und einige der goldfarbenen Schwimmerpartikel nur bei ganz genauem Hinsehen sichtbar. Für mich ist es ein Blush für jede Gelegenheit.

Das Blush hält bei mir den ganzen Tag, ohne nennenswert zu verblassen oder sich unschön abzusetzen. Zum Abschminken verwende ich immer ein angefeuchtetes Abschminktuch und anschließend Mizellenwasser. Damit lassen sich alle Rückstände problemlos entfernen.


Fazit:

Ich bin von diesem Blush sehr begeistert und habe mir schon ein Backup bestellt. Es hat eine tolle Textur, die ideale Deckkraft und hält bei mir den ganzen Tag. Zudem ist es auch noch tierversuchsfrei. Ich finde es lediglich schade, dass es limitiert ist!

Liebe Grüße!